„Revolte gegen den großen Austausch“

Lesezeit: ~3 Minuten

Norbert Hofer hat „Revolte gegen den großen Austausch“ im Regal seines damaligen Nationalratspräsidenten-Büros stehen. Wir haben d Screenshots aus dem TV gesehen, zirkuliert von den Identitären. Hier noch einmal aus anderer Quelle. Spannend auch: „25 Jahre Junge Freiheit“ daneben

„Revolte gegen d großen Austausch“ ist eine Übersetzung des Buchs v Renaud Camus. Übersetzt hat es Martin Semlitsch (aka Lichtmesz). Erschienen ist es im Antaios-Verlag v Götz Kubitschek Vorwort liefern Semlitsch und Martin Sellner. Am Cover ist e Demo der Identitären abgebildet
Diese Übersetzung v 2016 (auf frz 2011/12) ist die Basis für d Kampagne d Identitären mit selben Namen. Gewissermaßen die philosophische Bibel auf der sie aufbauen, um ihre Menschenfeindlichkeit zu rechtfertigen. Es ist auch d Titel des Manifests des Terroristen von Chirtschurch
Die Idee dahinter ist, dass das „europäische Volk“(Völker) zu schwach ist, um sich vor einer jüngeren, virileren, eindringenden Macht zu schützen – Muslime, Migrant_innen, Flüchtlinge und deswegen innerst einer Generation ausgetauscht wird.
Das Ganze wird aber auch gesteuert und befeuert von anonymen, globalen Eliten, die sich eine leichter steuerbare (muslimische, migrantische) Gesellschaft wünschen, um so ihre (finanziellen) Interessen durchzusetzen. Ihr erkennt den Rassismus und Antisemitismus.
„Der große Austausch“ ist seit 2015 und der dt Übersetzung 2016 zur großen Klammer im Rechtsextremismus geworden. Mit Camus als Referenz und weit genug weg von traditionellem Nazi-Wording ist es genau das was die Neue Rechte gebraucht hat, um Diskurshoheit zu bekommen.
Es ist auch ein genialer Frame aus ihrer Sicht. Die Verschwörung scheint durch, der 3 Worte vermitteln Dringlichkeit und Alle können sich was drunter vorstellen. Und natürlich Angst – wer will schon ausgetauscht werden?
Im Büro eines der hochrangigsten Politiker der Republik ist das heftig. Meines Erachtens 1000x schlimmer als irgendwelche Bierbekanntschaften irgendwelcher Bezirkspolitiker_innen. Weil hier die ideologische Klammer des Rechtsextremismus bis ins Büro v NR-Präsidenten greift.
Credits, wem Credits gebühren – auf die Bilder ist @AwandmJadb gestoßen: https://twitter.com/AwandmJadb/status/1116730117714264065
Schon zuvor haben @Idiotaere über die Bilder berichtet: https://twitter.com/Idiotaere/status/1116452749485465600
Und auch @fpoefails haben schon zuvor mit den Screenshots berichtet: https://twitter.com/fpoefails/status/1116516739863519234
und irgendwann schaffe ich es am Anfang #NatsAnalyse dazuzuschreiben. Sorry.
Bilder sind natürlich abgespeichert, falls die ursprüngliche Quelle (https://visegradpost.com/en/2017/02/08/norbert-hofer-the-fpo-is-likely-to-be-the-first-party-at-the-next-elections-and-well-work-together-with-the-visegrad-countries/) die Bilder runternehmen sollte.
Von einer aufmerksamen Twitterantin wurde ich darauf hingewiesen, dass auch Udo Ulfkottes „Mekka Deutschland – die stille Islamisierung“ erschienen im verschwörungstheoretischen und rechtsextremen Kopp-Verlag im Regal steht. Mehr zu dem Buch hier:
Leute, ich weiß manches ist Getrolle aber Andere fragen ernsthaft was der Unterschied ist, wen xy ist das Buch auch hat. 1. Es ist ein Unterschied, ob zb das DÖW oder eine Forscherin das kritischen Auseinandersetzung hat 2. Hofer hat es bei einem TV-Itv im obersten Regal stehen.
3. Hofer hat sich so um Abgrenzung zu Identitären bemüht- und dann hat er ihre Bibel prominent stehen? 4. Das ist ja kein Hawkings, sondern ein Special Interest-Buch aus einem Mini-rechtsextremen-Verlag. An das Buch musst erst mal kommen. Dazu brauchts Interesse.

Spenden via paypal

Spenden via patron