#UeberRechteReden

Lesezeit: ~2 Minuten

Wie zu erwarten war Junge gut vorbereitet, durfte weichzeichnen. Strategie war es sich mit Opfer gemein zu machen. So wie Lübcke, so geht es mir auch, ich werde auch bedroht, ich könnte auch Opfer sein. Das erzeugt Mitgefühl. Wer Opfer ist, kann kein Täter sein. #UeberRechteReden

Er hat sofort die Diskussion an sich gerissen und das wurde von der Moderation befördert. Alle mussten sich zu ihm verhalten. So kam kaum eine echte Diskussion über rechtsextremen Terror zu Stande. Er wurde als Einzelentscheidung von Individuen abgetan. #UeberRechteReden
Durch die Störmanöver von Junge und die abgleitende Diskussion wurden ganz einfache Zusammenhänge nicht gezogen zB die Verbindung von Diskurs- parlamentarische Erfolge- Gewalt. Oder Neue Rechte – AfD – Rechtsextreme Gewalt. #UeberRechteReden
Auch d Struktur d Sendung kam dem entgegen. So wurde am Ende völlig zusammenhangslos ü Arbeitsbedingungen bei Polizei und Bundeswehr diskutiert ohne, d erklärt wurde was Hannibal ist oder wie eben d Neue Rechte schon seit Jahren bei d Bundeswehr ein und aus geht #UeberRechteReden
Alles in Allem hatte diese Sendung keinen Erkenntnisgewinn. Das lag nicht an den anderen Gästen, die sicher sehr in Ordnung waren. Sondern daran, dass man mit Angstlust Junge zur zentralen Figur gemacht hat, weil man die Kontroverse gesucht hat. #UeberRechteReden
Zu Erinnerung: eine Kontroverse darüber wie man es findet, dass Nazis Menschen umbringen, die sich für Flüchtlinge einsetzen. Und dass andere Faschist_innen sprachlich und intellektuell den Weg bereiten. #UeberRechteReden
Ich halte Antifaschismus ja für nichts kontroverses. Aber ich habe auch keine TV-Sendung. Danke fürs Dabeisein Alle. Und Tausend Küsse an @KatQuat und @kaethe_gloe #UeberRechteReden
Natürlich auch 🤗 @Korallenherz die ich unverzeihlicherweise vergessen habe im Tweet davor. Sorry!

Spenden via paypal

Spenden via patron