Moralismus als Vorwurf?

Lesezeit: ~2 Minuten

Es ist ein Treppenwitz, dass den Linken „Moralismus“ (rechtsextremer Kampfbegriff, aber warum nicht normalisieren?) vorgeworfen wird, während es keine empfindlicheren und alles Andere verdammende politische Gruppierung gibt als Rechte. Rechte leben nur von Moralismus.

Rechte packen es nicht, wenn Andere Handlungen setzen, die absolut nichts mit Ihnen zu tun haben, weil es ihre ~Gefühle~ verletzt und ihre armen zarten Seelen davon angekratzt werden. Siehe sehe für Alle, Schwangerschaftsabbruch, Vegetarier_innen etc. pp
Rechte packen einfach ihr Leben nicht, wenn jemand einen Tick anders ist als sie selbst. Bitte wenn wir v Moralismus sprechen, dann MÜSSEN wir uns d nächsten 100 Jahre über d politische Rechte unterhalten. Aber ja, es ist halt viel lustiger irgendwie hysterisch Linke anzupatzen
Es ist ja auch so ein geniales Doppelargument: die Unis und die Wissenschaft sind so linksversifft und das Abendland geht unter, aber gleichzeitig haben die Linken nur Moral und keine ~echten~ Argumente. Und grad beim Klimaschutz ist das so ein Trottelargument, das es weh tut
1 Fantastillionen Klimaforscher_innen geben Thunberg recht und belegen es mit Zahlen aber ~Hypermoralismus~ lolololol. Währenddessen dürfen Rechtsextreme einfach irgendwas behaupten (der große Austausch) und es gilt als Argument. Oida nein.
/rant over ich hasse diesen denkfaulen durchsichtigen Hauptsache-gegen-Linke-lol sich ~objektiv~ gebenden Liberalismus so sehr ich kann’s nicht in Worte fassen /rant wirklich over
*Ehe für Alle
Und eins noch: unironisch u kontextlos „Öko-Terrorismus“ im Zusammenhang mit der Klimabewegung abzudrucken ist so dermaßen dumm, ich hab kein anderes Wort. Öko-Terrorismus ist das war der NZ-Terrorist in seinem Manifest gefordert hat: Bevölkerungskontrolle zu Gunsten der „Weißen“
Oder, wir können es ja etwas direkter aussprechen so unter uns: Sterilisation, Kastration, Verbote bis hin zu sterben lassen oder Tod aktiv herbei führen. Alles im Namen des Umwelt- und Klimaschutzes. Die armen Menschenmassen sind das Problem. Das ist Öko-Terrorismus.
Nochmal einfache Formel: Menschen mit einer AK47 über den Haufen schießen – Terrorismus. Jeden Freitag dafür protestieren, dass wir in 100 Jahren noch auf diesem Planeten leben können – kein Terrorismus. Call me, wenn es Unsicherheiten gibt.

Spenden via paypal

Spenden via patron