„Irgendwas wird schon hängenbleiben“

Lesezeit: ~8 Minuten

Okay schauen wir uns das einmal genauer an was die ÖVP da gerade vollführt. Für Alle, die es nicht kennen, das ist das FB-Posting von Kurz von heute Vormittag. Ich versuche so zu erklären, dass auch meine deutschen Follower_innen mitkommen- war schwer gestern. #NatsAnalyse

Dieses Posting unterscheidet sich schon rein formell von allen Anderen – es gibt eine direkte Ansprache mit „Liebe Freunde“, es ist sehr sehr lang und es gibt kein beigefügtes Bild oder Video. Alles No-Nos für professionelles FB-Marketing. Aber das ist natürlich Absicht.
Es suggeriert einen klaren Bruch mit allem davor (und danach). Es ist ein virtuelles „Stopp!“. Jetzt ist es zu viel, jetzt muss Kurz einmal ausbrechen aus dem Wahlkampf und sich direkt an uns wenden. Es ist ernst, das zählt hier jetzt was und ist ganz echt und authentisch.
Durch die direkte Ansprache wird Nähe erzeugt – wir bekommen jetzt ein heart-to-heart mit Sebastian Kurz, der sich jetzt unter dem letzten Aufgebot seiner emotionalen Kräfte an uns (oder sogar mich persönlich wendet), um Aufzuzeigen welch Unrecht ihm angetan wird.
Allein durch die Form macht dieses FB-Posting schon etwas mit uns – wir zweifeln nicht an der ernsten Absicht dieses Post und wir zweifeln nicht, dass der echte Sebastian Kurz hier zu uns spricht, der allein vor seinem Laptop sitzt und mit einem Seufzen diesen Post verfasst.
Das macht uns von vornherein empfänglicher für die Botschaft, weil wir gern Authentizität und echte Menschen haben. Und dementsprechend nicht daran glauben wollen, dass ein Social-Media-Team samt Kommunikationsstrategen an so einem Text seit Tagen feilt.
Nun zum Inhalt. Für Alle, die Ö-IPO nicht tagtäglich beobachten kurze Zsfg: vor einigen Tagen kam heraus, dass ein Mitarbeiter von Kurz 5 Festplatten vernichtet hat – der Höhepunkt einer Reihe von Skandalen und peinlichen Auftritten der ÖVP in den letzten Wochen.
Die Festplatten waren aus d Kanzleramt wohlgemerkt u er hat sie privat einfach so vernichtet in eigenwilliger Art und Weise (Google it) schon vor Wochen hat ÖVP e merkwürdige PK gegeben wo sie Mails als Fake bezeichnete, die niemand kennt u so erst recht darauf aufmerksam gemacht
Sorry wenn ich alle Ö-IPO-Afficionados langweile aber das alles zu rekapitulieren ist ganz hilfreich. Googelt auch diese schräge Fake-Mail-Sache mit dem noch schrägeren Gutachten. Vor ein paar Tagen hat ein SPÖ-Landespolitiker hier ein Mail präsentiert, das vmtl Fake ist.
In diesem Mail ist einfach blanke Korruption zu lesen, die angeblich eine ÖVP-Politikerin betreffen. Gestern schließlich hat die ÖVP über eine Zeitung einen schrägen rechtsextremen blog hinausgetrommelt, der die widerlichsten und absurdesten Sachen, auch gegen Kurz, behauptet.
So und letzten Wahlkampf 2017 flog auf, dass ein externer Berater d SPÖ, Tal Silberstein, hinter Dirty Campaining Seiten geg Kurz steht. Das war ein Riesenskandal mit polit und pers Konsequenzen in d SPÖ. Die ÖVP trommelt unabdingbar darauf rum, hier mehr
So, das ist wichtig um zu verstehen was Kurz hier macht. Er vermengt nämlich all diese Ereignisse und framed sie kollektiv als großes Unrecht gegen sich selbst. Alle da draußen haben es auf ihn abgesehen und schrecken vor Nichts zurück. Kommt euch bekannt vor? Mir auch.
Hier hat Kurz wieder ganz tief in die Haider‘sche Trickkiste gegriffen. „Sie sind gegen ihn, weil er für euch ist“. Haider hat das so nachhaltig und effektiv gemacht, dass bis heute seine Jünger nicht glauben können, dass er betrunken einen Autounfall verursacht hat.
Warum ist das so? Weil er sich so immunisiert hat, dass ihm persönliche Verfehlungen nicht mehr zugetraut werden/wurden. Und auch bei Haider waren/sind die Juden und die Linken schuld – das ist das Wesen solcher Verschwörungstheorien.
Trump macht genau das auch gerade. Er hat damit geprahlt, dass er Mitten auf der 5th Avenue in NYC jemanden niederschießen könnte und keine Stimme verlieren würde. Warum? Weil er sich so immunisiert hat, dass seine Fans es zu seinen Gunsten rationalisieren würden. Wie bei Haider.
Und genau das macht Kurz gerade, genau dort versucht er hinzukommen. Er nimmt ohne Abwägung oder irgendwelche qualitativen oder zeitlichen Unterschiede zu machen und legt es uns vor – auch etwas was man ja eigentlich nicht will, dass Leute es sehen.
Einerseits macht er sich drüber lustig (Videos auf Druckerfestplatten 😂) u andererseits leidet er unter all dem. Durch die Beimengung d bizarren Blogs bekommt das dann die nötige Absurdität, um alles Andere mit ins Reich der Fiktion, ja der bewussten Bösartigkeit, zu treiben.
Die erste Immunisierung erfolgt also durch „Alle versuchen mich zu desavouieren“. Die zweite Immunisierung erfolgt durch die Abstrusität einer der Anwürfe, der alles was (ohne irgendeinen Konnex) beigemengt wird gleich lächerlich macht.
Kennt ihr die Simpsons-Folge wo Lisa nach D.C. geht, um die Flugroute in Springfield ändern zu lassen. Und sie bekommt das Gesetz durch, weil sie es an das antackert, wo Fahnen vor allen Schulen gefördert werden. Genau das macht Kurz im negativen Sinne.
Er tackert rhetorisch alles was gegen ihn kommt zb an diesen rechtsextremen Verschwörerblog – Schredder-Affäre, Korruption, Wahlkampfbudgetüberschreitung etc. etc. Alles ist dadurch delegitimiert, ungeachtet der völlig unterschiedlichen Sachlagen.
Das alleine würde ja schon reichen, aber er macht noch etwas. Die ÖVP versucht schon seit einiger Zeit die SPÖ verbal zu zerstören. Hier auch. Schon in der dritten Zeile kommt der „SPÖ-Berater“ vor. Der hat überhaupt nichts mit irgendetwas Aktuellem zu tun.
Aber allein optisch springt uns „SPÖ“ entgegen. All diese Gemeinheiten gegen Kurz werden dadurch implizit der SPÖ angetackert. Also auch dieser Blog. Das ist insofern perfide, als dass die SPÖ auf diesem Blog mindestens so sehr wie die ÖVP bizarr angeschüttet wird.
Kurze Zwischenbemerkung: die ÖVP hat diesem Blog zu einer immensen Reichweite verholfen, was sehr problematisch ist, weil dort auch Privatpersonen vorkommen, die jetzt ungefragt in der Auslage stehen. Zudem scheint der Betreiber ernsthaft ärztliche Hilfe zu benötigen.
Des politischen Kalkül Willens hängt man das aber implizit der SPÖ um, was für mich jede Grenze d akzeptierten polit Diskurs bricht. Des politischen Kalkül Willens solche Widerlichkeiten einer anderen Partei zu unterstellen ist neu. V.a. Weil es ganz offensichtlich nicht so ist
Und natürlich weiß die ÖVP das. 1/2 Minute auf dieser Seite reichen aus, um ganz genau zu wissen, dass das nichts mit einer großen Kampagne zu tun hat sondern das Werk eines sehr verwirrten Mannes ist. Damit hat man schlicht verantwortungsbewusst umzugehen.
Und eine Sache noch: all das bewirkt natürlich auch, dass von dem stotternden ÖVP-Wahlkampf abgelenkt wird. Weil wir alle empathische Wesen sind, sehen wir es nicht gerne, wenn jemand zu Unrecht angegriffen wird. Und genau das wird jetzt der Hauptinhalt des Kurz-Wahlkampf.
Auch in seinem langen Post präsentiert er ja keinen einzigen Inhalt für den er steht. Im Gegenteil er verweist nebulös auf „Bewegung“ u „begonnen Weg“, d jeweils zerstört werden sollen. Immunisierung die Dritte – er will etwas Gutes für uns, also soll er v „denen“ zerstört werden
Er nimmt dies aber auf sich, hier haben wir wieder das Märtyrer-Jesus-Motiv, das wir schon kennen. Aber es ist Wahlkampf also braucht er unsere Hilfe, alleine schafft er es nicht ganz. Wir müssen alle etwas tun, sonst gewinnen „die“.
Das ist rhetorisch kein Wahlkampf mehr, sondern hat religiöse Züge. Er eskaliert damit seine ganze Partei in eine Bunker-Mentalität in der die SPÖ der Feind ist gegen den es um Vernichtung oder nicht geht. Das ist weit weg von normalem Wahlkampf und erinnert an Zwischenkriegszeit
Zusammenfassend: mit dieser Strategie immunisiert sich die ÖVP auch gegen berechtigte Kritik und tackert diese an Bizarro-Blogs ohne Reichweite oder politische Relevanz. Dies schiebt sie implizit der Sozialdemokratie unter, die so kompetz delegitimiert werden soll.
Kurz konstruiert damit eine Situation in der er der gejagte Held ist, weil er als Einziger für Österreich steht. Deswegen sind „sie“ aus ihn zu kriegen. Deswegen müssen wir jetzt eng zu ihm steht. Weil sie sind gegen ihn, weil er für euch ist.

Spenden via paypal

Spenden via patron